Familientreffen im März 2010

 


 Wer ist der schmuddeligste Hund?
(Nash, Sky, Kate, Anouk und Baxter am 13.03.2010
 
)
 Am 12.03.2010, zum 2. Geburtstag der Skylimits, habe ich allen eine kleine Grußkarte geschickt:



Aber irgendetwas stimmte nicht. Claudia, die ja am gleichen Tag, also am 12.03. Geburtstag hat, reagierte etwas „komisch“ auf die Mail. Klar, ich hatte den Hunden gratuliert und ihr nicht. In dieser Beziehung bin ich echt ein Schlumpf! Ein chronischer Geburtstags-Alzheimer! Geteert und gefedert gehöre ich, ich geb´s ja zu!

Abends erreichte ich Claudia telefonisch nicht. Au weia, ob sie mir das krumm genommen hatte?
Am Samstag drauf, 13.03. klingelt mein Telefon: Claudia! „Hey, schön dass du dich meldest, ich hab gestern abend versucht dich zu erreichen!“ Doch sie antwortete nur, dass sie ein Problem habe. Sie hätte doch ihren Aussie in Siegen gekauft und da würde sie jetzt vor der Tür stehen und niemand mache auf! Oder so ähnlich. Vor welcher Türe? Hä? Ich war wohl etwas begriffsstutzig, noch nicht lange wach und etwas „überfordert“...
Dann endlich hatte es Klick gemacht. Sie stand tatsächlich vor MEINER Türe!

Lange Rede, kurzer Sinn: Claudia, Nicole und Anke haben mir die riesige Überraschung des Blitzbesuchs gemacht. Und schneiten hier herein mit lecker Frühstück und Kuchen. Einfach mal so! Ich hab mir einen Knopf an die Backe gefreut. Anke wusste natürlich die ganze Zeit Bescheid, bloss ich ahnte nichts.
So verbrachten wir einen tollen Tag in Siegen, mit dabei Claudia mit Anouk, Nicole mit Nash, Anke mit Baxter und natürlich Kate, Mama Sky und meine Wenigkeit. Bloss Ilka und Seven konnten leider nicht dabei sein, was wir alle sehr schade fanden.

Die Hunde haben sich super verstanden, auch mit den Rüden gab es keinerlei Probleme. Mama Sky hatte Anouk etwas auf dem Kieker (warum auch immer, denn das Töchterchen hat ihr sofort Respekt gezollt), aber alles verlief friedlich, ob in der Enge der Wohnung oder draußen. Auch Baxter und Nash kamen sich nur einmal kurz in die Quere, weil nicht so viele Hunde unter den lecker gedeckten Eßtisch passten ;-) Und da „ständiger Hunger“ ja durch den Wurf weg ein Thema ist, wurde eben allen Hunden das Liegen unterm Tisch verwehrt und Ruhe war.

Einzig das Wetter hätte etwas besser sein können, aber ansonsten stimmte wirklich alles! Mehr als einmal habe ich an diesem Tag gedacht, dass ich jeden der fünf Welpen hätte behalten können und mit jedem einzelnen glücklich geworden wäre. Jeder ist auf seine Art umwerfend und ein Unikat!

Ein dickes Dankeschön an euch alle für diesen tollen Überraschungstag!

Danke auch an Tina, die an diesem Nachmittag ganz kurzfristig einen meiner Kurse in der Hundeschule übernommen hat, so dass das Ende offen und ganz stressfrei war.


Galerie:  FOTOS VOM TREFFEN AM 13.03.2010